Tencent kauft Leyou Technologies für 1,5 Milliarden US-Dollar

Tencent Holdings hat mit der Akquisition von Leyou Technologies für 1,5 Milliarden US-Dollar eine weitere Gruppe von Spieleentwicklern und -verlegern in sein Team aufgenommen. Die erste Vereinbarung wurde Berichten zufolge am 11. Dezember unterzeichnet, und erst am 23. Dezember konnten alle Einzelheiten der Transaktion geregelt werden.

Leyou umfasst eine Reihe von Spielestudios aus Großbritannien, Kanada und anderen Ländern. Zum Beispiel war das Splash Damage Studio direkt an der Erstellung von Ego-Shootern beteiligt, auch für das Activision Blizzard Studio. Digital Extremes, ebenfalls Teil von Leyou Technologies, hat das Action-Spiel Warframe entwickelt. Von nun an wird Tencent Holdings an Certain Affinity beteiligt sein, was dazu beigetragen hat, einige der Call of Duty- und Halo-Spiele zu entwickeln.

Die Leyou Studios ergänzen Tencent's wachsende Liste an Vermögenswerten, darunter League of Legends und VALORANT von Riot Games, Brawl Stars und Clash Royale von Supercell sowie Funcom. Das Unternehmen besitzt auch eine beträchtliche Minderheitsbeteiligung am Fortnite-Hersteller Epic Games sowie Minderheitsbeteiligungen an Activision Blizzard, Ubisoft, Krafton und vielen anderen Videospielunternehmen.

Es ist erwähnenswert, dass Tencent im Oktober 100 Millionen US-Dollar in das chinesische Esportunternehmen Versus Programming Network investiert hat, das der lokale Betreiber vieler Online-Spiele ist, darunter PUBG Mobile, Honor of Kings, CrossFire und FIFA Online.