BIG gibt Partnerschaft mit Kryptowährungsbörse Coinbase bekannt

Die deutsche Esport-Organisation Berlin International Gaming (BIG) hat eine Partnerschaft mit der globalen Kryptowährungsbörse Coinbase angekündigt.

Der Deal, der auf der Schaffung digitaler Aktivierungen durch das Engagement mit der Community basiert, wird es Coinbase ermöglichen, mit dem BIG CS: GO- Kader zusammenzuarbeiten. Laut Pressemitteilung besteht die Partnerschaft konkret zwischen BIG und Coinbase Deutschland.

Daniel Finkler, CEO von BIG:"Heute können wir Coinbase, eine der weltweit führenden Kryptowährungs-Börsenplattformen, als Partner begrüßen. Die Welt der Kryptowährungen ist ein äußerst spannender Bereich und ich setze mich dafür ein, mehr Menschen über dieses schnell wachsende Unternehmen zu informieren." Ökosystem mit allen. Die Vorteile und Risiken unserer Partnerschaft. Wir freuen uns sehr, unsere Partnerschaft offiziell zu starten. "

Es wird darauf hingewiesen, dass Coinbase nicht nur Premium-Partner der eSports-Liste wird, sondern durch die Partnerschaft auch ein umfangreiches Paket an Marken- und Inhaltsrechten erhält. Dieses Paket soll die Bekanntheit der Marke Coinbase und der von der Börse angebotenen Dienstleistungen steigern.

Coinbase ist eine Kryptowährungsbörse, an der Benutzer verschiedene Kryptowährungen kaufen und verkaufen können. Am 28. Juni 2021 hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) der Coinbase Germany GmbH eine Lizenz zur Speicherung und zum Handel von Kryptowährungen erteilt. Dadurch konnte das Unternehmen seinen deutschen Kunden ein sicheres und reguliertes Umfeld bieten.

Partnerschaften mit Kryptowährungsunternehmen sind in letzter Zeit bei E-Sport-Organisationen beliebt geworden. Erst diesen Monat haben Organisationen wie Astralis, NAVI, Virtus.pro und Alliance Vereinbarungen mit Kryptounternehmen unterzeichnet.