Schalke 04 Esports bleibt bei League of Legends

Der deutsche Fußballklub Schalke 04 hat angekündigt, seinen Platz in der Disziplin League of Legends zu behalten. So plant die Schalke 04 Esports-Organisation nicht, die Profiszene nach dem Verkauf des Slots im LEC-Franchise zu verlassen.

Es wird berichtet, dass Schalke 04 Esports im nächsten Jahr in der Prime League Pro Division, Deutschlands erster Liga, spielen wird. Die Führung der Organisation sagte, dass das Hauptziel des League of Legends-Teams darin bestehen wird, die kommende Saison zu gewinnen. Die Organisation wird auch ihre FIFA- Division, die derzeit mit drei Spielern vertreten ist, weiterentwickeln.

Neben der eSports-Ausrichtung will Schalke 04 in Deutschland aktiv soziale Projekte umsetzen, die zur Lösung gesellschaftlich bedeutsamer Probleme beitragen. Dazu gehören die ethnisch-kulturelle Vielfalt, die Zugänglichkeit zu Esports für Menschen mit Behinderungen und die psychische Gesundheit professioneller Spieler.

Denken Sie daran, dass Schalke 04 Esports Ende Juni einen Slot im LEC-Franchise für 31,5 Millionen US-Dollar an die Schweizer Esport-Organisation Team BDS verkauft hat Coronavirus Pandemie.