Disc-Versionen von PS5-Spielen benötigen keine permanente Online-Verbindung

Digital Foundry berichtete auf ihrer Website, dass sie Sony kontaktiert hätten, um herauszufinden, dass keine ständige Online-Verbindung erforderlich sei, um Spiele mit Discs wie auf früheren Konsolen auszuführen.

Kürzlich gab es eine Präsentation der PS5-Schnittstelle. Nachdem Benutzer die offizielle Hilfefunktion gesehen hatten, für die eine Online-Verbindung erforderlich ist, befürchteten sie im Control Center-Menü, auf das von jedem Spiel aus zugegriffen werden kann, eine dauerhafte Verbindung zum Netzwerk. Digital Foundry hat es sich zur Aufgabe gemacht, Sony zu kontaktieren und diese Hypothese endgültig zu bestätigen oder zu widerlegen.

Sony-Vizepräsident für Plattformen Hideaki Nishino tröstete alle Benutzer und versicherte, dass nicht von der Unmöglichkeit gesprochen werden könne, den erforderlichen Code direkt von der Festplatte auszuführen. Die Frage nach Spielern, die eine Konsole ohne Diskettenlaufwerk besitzen und das heruntergeladene Spiel auf ihrem Gerät ausführen möchten, blieb jedoch offen. Ob es möglich sein wird, verschiedene Titel ohne Online-Verbindung zu starten, ist derzeit nicht bekannt.

Die PlayStation 5 wird am 12. November in Kanada und den USA sowie am 19. November in der übrigen Welt veröffentlicht. Die Konsole wird in zwei Varianten mit einer Farbe geliefert. Die Version ohne Diskettenlaufwerk kostet 399 US-Dollar und mit einem Diskettenlaufwerk 499 US-Dollar.

PS5-Fans haben ein Startup erstellt, in dem sie Fans der japanischen Spielekonsole drei zusätzliche Panel-Optionen für die PlayStation 5 anbieten können. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.