Was kann man 2021 von japanischen Entwicklern erwarten?

Famitsu, eine bekannte japanische Ausgabe, führte ein ausführliches Interview mit japanischen Spieleentwicklungsstudios. Ich konnte mit Konami, Square Enix, Bandai Namco, Koei Tecmo, Atlus und vielen anderen kommunizieren.

Pläne japanischer Entwickler für 2021

Neues Spiel in Fresh Famitsu am 7. Januar angekündigt

Das Studio arbeitet weiterhin am Shin Megami Tensei V, aber die Ziellinie ist noch weit entfernt. Die Persona-Serie wird 25 Jahre alt.

Bis zum Frühjahr 2021 werden mehrere Ankündigungen veröffentlicht. Auch im nächsten Jahr sind viele verschiedene Veröffentlichungen geplant, die Feier des Jubiläums von Fatal Frame und der Beginn der Entwicklung von Projekten des Team Ninja

Geplant sind mehrere Ankündigungen der Bomberman-Serie sowie eine Spielankündigung von Kenichiro Takaki.

Final Fantasy VII ist in Vorbereitung. Neben der Arbeit an NieR und Babylons Fall werden völlig neue IPs entwickelt. Eine große Feier zum 35. Jahrestag von Dragon Quest sowie Ankündigungen für Final Fantasy XIV und Final Fantasy XVI sind geplant.

Seiji Aoka entwickelt ab Anfang 2020 ein neues Projekt. Weitere Details werden im nächsten Jahr versprochen

Eine groß angelegte Feier zum 25-jährigen Jubiläum von Ace Combat wird stattfinden. Wir arbeiten auch an einem neuen Projekt.

Die Entwicklung von Bayonetta 3 läuft auf Hochtouren und nach Plan. Auch die Entwicklung des Projekts GG hat begonnen.

Wahrscheinlich bereiten sie eine Art Shooter mit RPG-Elementen vor und versprechen auch eine ehrgeizige Fortsetzung des bestehenden Spiels.