Blizzard wird Beutekisten in Overwatch 2 fallen lassen

Gestern hielten die Entwickler von Overwatch 2, Blizzard, eine AMA-Session auf Reddit ab, die eine Reihe von Details zum Transfer von Lootboxen und Währung sowie zur Monetarisierung in der Fortsetzung der beliebten Esports-Disziplin ergab.

Das Unternehmen wird also komplett auf Lootboxen verzichten, Spieler sollten also nicht versuchen, diese möglichst im Originalspiel anzuhäufen. Truhen werden automatisch geöffnet und die erhaltenen Gegenstände werden in das Inventar des Spielers in Overwatch 2 übertragen. Alle Arten von Spielwährungen, nämlich Credits, OWL-Token und Wettbewerbspunkte, werden vollständig auf Spielkonten gespeichert.

Die Monetarisierung im neuen Spiel erfolgt über verschiedene Battle Passes, durch die Spieler kosmetische Gegenstände erhalten. Sie können auch im In-Game-Store gekauft werden.

Overwatch 2 soll am 4. Oktober 2022 auf allen wichtigen Plattformen veröffentlicht werden. Die Disziplin wird nach dem „Free-to-Play“-Modell verteilt. Die Entwickler versprachen, näher an der Veröffentlichung des Projekts weitere Details mitzuteilen.