Turnier Voodoo League in gefälschten Spielen gefangen

Der TPB Dota 2-Kader gab bekannt, dass er nicht am Voodoo League Series-Turnier teilnimmt, obwohl dies in der Teilnehmerliste bekannt gegeben wird und die Ergebnisse ihrer Spiele auf der offiziellen Website erscheinen. Wenig später schlossen sich Nova und Meta4Pro den Worten von TPB-Vertretern an.

Novas Position:

"Aufgrund der jüngsten Nachrichten im Zusammenhang mit dem Voodoo League-Turnier sind wir der Meinung, dass wir unsere Position zum Ausdruck bringen sollten: Wir haben nichts mit den Spielen zu tun, die derzeit in der Voodoo League stattfinden. Wir haben in den letzten 3 Tagen keine Spiele in diesem Turnier gespielt." Diese Spieler haben unser Team gegründet und die offiziellen Spitznamen unserer Spieler angegeben. Diese Spieler verlieren speziell Spiele, indem sie auf Wetten verdienen. "

Meta4Pro Sportdirektor Igor Zverev:

"Tatsächlich gibt es viele Gründe, sich zu weigern, an dieser Liga teilzunehmen. Es gibt mehr als Gründe, daran teilzunehmen. Anfangs haben alle verstanden, dass die Situation hier ziemlich seltsam war. Es gibt keine Website, keine VK-Gruppe, keine Informationen über Sponsoren und Partner. In dieser Liga ist nicht klar, woher das Geld kommt, aus welchem Buchmacherbüro oder einem anderen Sponsor. Dies gibt ein Verständnis dafür, dass etwas nicht stimmt. <...> Nach den Nachrichten, die NOVA gespielt hat Zur gleichen Zeit, zwei verschiedenen Turnieren, begannen wir es herauszufinden und stellten fest, dass eine gefälschte NOVA in der Voodoo League spielte, neue Konten mit Spitznamen wurden dort erstellt. Ebenso hatte TECHNOPARK, Team Solid das gleiche Spiel, einige dann Leute statt ihnen. <...> Gestern um 17:00 Uhr haben wir das letzte Treffen mit TPB gespielt, sie haben es gespielt. Nachdem alles aufgetaucht war, schrieb der Veranstalter selbst im Discord-Kanal der Liga, dass die Liga wegen der massiven Ablehnung von Teams abgesagt wurde von der Teilnahme und entfernte den Server auf Discord. "